Stiftung Hohenroth - Heimat im Alter
Ihr Browser ist veraltet! Installieren Sie einen neuen Browser oder verwenden Sie Google Chrome Frame um diese Seite in vollen Zügen genießen zu können.

Projekte

Fit im Kopf und körperlich beweglich

Im Jahr 2016 konnte die Stiftung „Hohenroth – Heimat im Alter“ für die besonderen Erfordernisse der älteren Bewohnerinnen und Bewohner 20.287,65 € aus Erträgen und Spenden bereitstellen. Damit wurden u.a. Projekte zur Erhaltung der Beweglichkeit – körperlich wie geistig – finanziert. Vertretungspersonal für Sonderbetreuungen und für Fahrdienste war ein weiterer Finanzierungs-schwerpunkt. Mehr...
weiter

Heimat für das Leben im Alter

Ein lang gehegter Wunsch wird wahr: In Hohenroth soll ein „Zentrum für Bewohner mit höherem Hilfebedarf mit angegliederter Tagesstruktur“ gebaut werden! Vor allem unsere älteren Bewohner werden davon profitieren, kann doch so ihr Wunsch nach Heimat im Alter erfüllt werden. So lange es irgend geht, werden sie nun in ihrem bisherigen Lebensumfeld bleiben können und sind weiterhin in die Dorfgemeinschaft eingebunden. Wir bitten Sie herzlich: Unterstützen Sie uns bei der Finanzierung dieses Projekts! weiter

Gute Betreuung - unsere Stiftung hilft

Unserer Stiftung „Hohenroth – Heimat im Alter“ ist es ein Anliegen, dass Bewohner Hohenroths auch im Alter und bei Pflegebedürftigkeit in ihrer Hausgemeinschaft bleiben können. Aus den Erträgen finanziert sie heuer vor allem Betreuungsmaßnahmen, welche die Hauseltern entlasten und den Bewohnern helfen. weiter

„Solange ich es kann, helfe ich gerne noch im Haushalt“

Im Jahr 2011 wurde unsere Hausgemeinschaft Burgsinn für ältere Bewohner und solche mit besonderem Betreuungsbedarf eingeweiht. Mittlerweile hat sich dort ein lebendiger Teil der Dorfgemeinschaft Hohenroth entwickelt, der den in ihn gesetzten Erwartungen voll gerecht wird und in dem sich die Bewohner ausgesprochen wohl fühlen. Eine unserer Seniorinnen berichtet über ihren Tageslauf in Burgsinn. weiter
Poesie für die Stiftung

Poesie für die Stiftung

Die SOS-Dorfgemeinschaft Hohenroth hat einen Dichter: Rüdiger Kuhlmey lebt seit mehr als 30 Jahren in der Dorfgemeinschaft Hohenroth. In seiner Freizeit malt und schreibt er seit langem schon Gedichte über das, was er sieht und denkt. Nun hat er sein Gedichtbändchen „Gedankenfrüchte II“ veröffentlicht. Einen Teil der Erlöse spendet er unserer Stiftung. weiter

Tagesbetreuung in der "Hohenrother Stube"

Viele erinnern sich noch an die „Dorfältestenrunde“ - bis zum Jahr 2011 gab es in der kleinen Wohnung in Haus 3 bereits eine Nachmittagsbetreuung in Hohenroth, die Runde der „Dorfältesten“. Als Haus Adelmann in Burgsinn die Bewohner mit hohem Hilfebedarf aufnahm, konnte sie aufgelöst werden. Nun hat die „Hohenrother Stube“ im Dorf ihren Betrieb aufgenommen und ergänzt die Hohenrother Maßnahmen zur Altenbetreuung. Die Ausstattung muss jedoch noch ergänzt und ausgebaut werden. weiter

Unsere Sanitärausstattung ist in die Jahre gekommen!

Was für junge Menschen vor 35 Jahren modern und richtig war, ist für ältere Menschen heute beschwerlich. In den kommenden Jahren wollen wir die Sanitärräume in einzelnen Häusern seniorengerecht nachrüsten und umbauen. Dazu ersuchen wir Sie um Unterstützung! weiter

Bewegung ist das Wichtigste

Bewegung ist das Wichtigste! Körperliche und geistige Beweglichkeit schützt vor vorzeitigem Eintritt oder schnellem Fortschritt von Pflegebedürftigkeit. weiter

Einweihungsfeier Haus Adelmann

Ein Festtag für die Hohenrother: Die 20. Hausgemeinschaft der SOS-Dorfgemeinschaft - sie ist für alte Menschen und solche mit besonderem Betreuungs- und Pflegebedarf bestimmt - konnte endlich eingeweiht werden. weiter